Wissenswertes über Haare

Haaraufbau

Wir sehen Haare in der Regel nur als Masse, als Haartracht, als Frisur. Aber wenn wir einmal ein einzelnes Haar im wahrsten Sinne „unter die Lupe“ nehmen bzw. unter ein Mikroskop legen, dann wären wir erstaunt, wie komplex sein Aufbau ist: Grob kann man den Aufbau eines jeden Haares in drei Bereiche unterteilen: die Cuticula, den Cortex und die Medulla. Klingt alles lateinisch und ist es auch.

Haarfollikel

Der innere Aufbau der Haare

Die äußerste Schicht, also das was wir von einem Haar sehen, ist die Cuticula, die Schuppenschicht. Flache abgestorbene Zellen, die schuppenartig übereinander liegen, bilden diese oberste Schicht unserer Haare. Das klingt nicht besonders attraktiv, entspricht aber einer Tatsache. – Wenn bis zu etwa 150.000 solcher Schuppenschichten auf dem Kopf eines Menschen in die richtige Form frisiert werden, kann das richtig gut aussehen.

Der Aufbau dieser Zell-Lagen gibt übrigens auch Aufschluss über den Gesundheitszustand eines Menschen: Liegen die Zell-Lagen flach übereinander, so bildet dies eine glatte Oberfläche und lässt die Haare schillernd, voll und glänzend erscheinen. Ist der Mensch krank, so stehen die Zell-Lagen eher ab, und das Haar wirkt spröde, stumpf und krank. So sind unsere Haare auch immer ein Spiegel unserer Gesundheit.

Der Hauptteil des menschlichen Haares ist der Cortex, der Faserstamm. Er kann bis zu 80% des Haaranteils ausmachen. Der Cortex ist ein Faserbündel aus Keratinfasern. Jene auch Fibrillen genannten Fasern entstehen durch die Verknüpfung von einzelnen Cortex-Zellen. Die Verbindung schaffen viele Zellmembranen, die wie ein Klebstoff wirken. Je gesunder das Haar, desto stärker ist diese Membranverbindung. Das Haar wird reißfest und behält gleichzeitig seine Elastizität.

Der dritte Bestandteil des Haares ist die Medulla, das Haarmark. Das Mark besteht aus einem Gemisch aus Abbau-Produkten des Faserstamms, aus Zellwandungen und aus körpereigenem Fett. Mehr dazu: Welche Erfahrungen haben die anderen Patienten mit IPL Haarentfernung?

Die Haare- Von der Wurzel bis zur Spitze

Nachdem wir den strukturellen inneren Aufbau eines Haares betrachtet haben, wollen wir uns nun ein Haar von der Wurzel bis zur Spitze anschauen. Die Haarwurzel sitzt in den unteren Schichten unserer Haut, in der Unterhaut oder der Lederhaut. Am oberen Ende der Haarwurzel befindet sich der Haarfollikel. Der Haarfollikel (auch Haarbalg genannt) ist eine längliche Einstülpung der Oberhaut, der unten mit der Haarwurzel verbunden ist. Im Haarfollikel sitzt der Haarschaft, aus dem das Haar nach oben durch die Haut herauswachsen kann.

Genau dort, im unteren Bereich der Lederhaut, entsteht das Haar an der Haarpapille. Die Hornzellen des Haares werden permanent gebildet und wachsen langsam nach oben durch den Haarschaft. Dort sitzende Zellen, die so genannten Melanozyten, geben ihre Pigmente an das Haar ab und sind dafür verantwortlich, dass unser Haar seine bestimmte Farbe hat.

Nicht immer jedoch sind die Haare an unserem Körper ein geliebter und schöner Schmuck. An manchen Körperstellen könnten wir gerne darauf verzichten. Falls Sie mehr über eine dauerhafte Haarentfernung wissen möchten, dann schauen Sie sich auf diesen Seiten um. BellaDerma ist ein anerkanntes Fachzentrum, das sich auf dauerhafte Haarentfernung in Berlin spezialisiert hat.

2x in Berlin

BellaDerma Berlin Ku'damm
vis a vis Kranzler Eck
Joachimsthaler Str. 10 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Wilmersdorf-Charlottenburg

BellaDerma Berlin-Mitte
Lindencorso
Unter den Linden 21 / Friedrichstraße
10117 Berlin Mitte

Kontaktformular

Sie erreichen uns:
Mo-Fr.: 9.00-19.00 Uhr

(030) 88 92 92 20

Beratungen und Behandlungen finden auf Wunsch auch Samstags und außerhalb der Geschäftszeiten statt.


to top