Thermokoagulation Berlin

Die Thermokoagulation stellt eine Methode zur Behandlung von Besenreisern aber auch einer Fülle weiterer Hautprobleme dar. Konkret geht es hierbei um Couperose, Rosacea aber auch um Spider Naevi, Blutschwämmchen sowie Fibrome bzw. Stielwarzen. Zum Einsatz kommt die Thermokoagulation unter anderem dann, wenn keine klassische Verödung möglich ist, da die Gefäße zu klein ausfallen.

Thermokoagulation Berlin

Wann eignet sich die Thermokoagulation?

Die Thermokoagulation lässt sich zu jeder Jahreszeit durchführen und ist zudem mit jedem Hauttyp kompatibel. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig und betreffen vor allem Besenreiser. Dieses Phänomen betrifft rund 15 Prozent der Deutschen. Das Geflecht an Äderchen zeigt sich vor allem auf den Ober- und Unterschenkeln und resultiert unter anderem aus einer entsprechenden genetischen Disposition oder einer zu lange ausgeführten sitzenden oder stehenden Tätigkeit. Des Weiteren kann auch Übergewicht zu Besenreisern führen.

Wie funktioniert die Thermokoagulation?

Bei der Thermokoagulation handelt es sich im klassischen Sinne um eine Methode aus dem Bereich der Schmerztherapie, die dort bereits seit vielen Jahren eingesetzt wird. Durch die Einwirkung von Wärme mit einer Temperatur von rund 80°C werden die Proteine im Blut sowie an den Gefäßwänden der Besenreiser gleichsam geschmolzen. Die Denaturierung führt dazu, dass die überschüssigen Zellen über den Stoffwechsel automatisch aus dem Körper transportiert werden.

Die Besonderheit der Thermokoagulation besteht im Arbeiten mit feinsten Einweg-Nadeln. Dadurch lässt sich punktuell arbeiten und der Wärmeimpuls landet exakt an der vorgesehenen Stelle. Auf der Haut bildet sich eine minimale Kruste, die allerdings nach kurzer Zeit ohne Narben abfällt.

Ein Vorteil der Thermokoagulation besteht darin, dass die Methode sofortige Wirkung verspricht und keinerlei Nebenwirkungen mit sich bringt. Es treten weder Schmerzen auf, noch wird die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Selbiges gilt natürlich auch für Anwendungsgebiete wie Couperose und vieles mehr.

Thermokoagulation mittels der T-AWAY-Methode oder IPL im BellaDerma Fachzentrum?

Die Thermokoagulation wird bei BellaDerma mittels der T-AWAY-Methode durchgeführt. Für die Entfernung von Besenreiern, Couperose, Rosacea, Spider Naevi, Blutschwämmchen sowie Fibrome bzw. Stielwarzen empfiehlt sich ein Besuch im Belladerma Fachzentrum für ästhetische Behandlungen. Wir arbeiten seit vielen Jahren in diesem Bereich mit der innovativen IPL Laser und der T-AWAY-Methode und garantieren eine rundum professionelle Behandlung. Das A und O ist bei uns eine profunde Beratung und Diagnose, die wir an einem unserer beiden Standorte in Berlin durchführen.

Besuchen Sie uns in Berlin-Charlottenburg, Joachimsthaler Straße / Ecke Kurfürstendamm oder in Berlin-Mitte, Unter den Linden / Ecke Friedrichstraße. Auf Wunsch stehen wir Ihnen im Vorfeld auch telefonisch Rede und Antwort. Sie erreichen uns unter

Tel. (030) 88 92 92 20

2x in Berlin

BellaDerma Berlin Ku'damm
vis a vis Kranzler Eck
Joachimsthaler Str. 10 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Wilmersdorf-Charlottenburg

BellaDerma Berlin-Mitte
Lindencorso
Unter den Linden 21 / Friedrichstraße
10117 Berlin Mitte

Kontaktformular

Sie erreichen uns:
Mo-Fr.: 9.00-19.00 Uhr

(030) 88 92 92 20

Beratungen und Behandlungen finden auf Wunsch auch Samstags und außerhalb der Geschäftszeiten statt.

Tattooentfernung mit dem Picosekunenlaser Picosure

Vergessen Sie alles was Sie bisher über Tattooentfernung gelesen oder gehört haben!

Beste Ergebnisse sind endlich mit der bahnbrechenden, innovativen Lasertechnologie – dem Picosure® möglich.……

Hier klicken! → Tattooentfernung mit dem Picosekunenlaser Picosure


to top